Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 427 mal aufgerufen
 Tipps und Tricks rund um die Fotografie
Sirius Offline



Beiträge: 11

04.01.2014 13:53
Wie hast du es mit dem Fotografieren? antworten

Das ist meine Gretchenfrage. Versteht Ihr etwas von Bildverarbeitung? Ich nicht. Das fängt schon beim Belichten an, Nahaufnahmen, aufhellen , ver+ dunkeln ", verschärfen, Hintergrund hervorheben usw. sind für mich kosmetische Vorgänge, für Profi unentbehrlich. Nur ich frage mich: was bleibt noch übrig von dem Bild, welches ich " machte "? Da liegt über einer Seeaufnahme dann ein glänzender Schimmer, der in Natura nicht da war, sich aber sehr gut macht. Oder da eine Foto von Himbeeren, jedes Poppeli ist belichtet und alles glänzt wie mit Glizerin bepinselt, zum Anbeissen schön! ich habe in meinem Leben sicher über 500kg Himbi geerntet, verschiedene Sorten, doch solche Profi-Himbi sind mir noch nie im Körbchen gelandet.
Ich bin mir nicht sicher, ob ich ein gestörtes Verhältnis habe zum Bearbeiten , nicht zum Fotografieren. Möchte gerne Eure Meinung hören, vielleicht gehen meine Gedankengänge dem falschen Wegweiser nach.

Fredy Offline



Beiträge: 148

04.01.2014 22:26
#2 RE: Wie hast du es mit dem Fotografieren? antworten

Hallo Sirius,
du bringst mich mit deiner "Gretchenfrage" ein wenig ins Schleudern !
Nachdem ich während etwa 10 Jahren auf einer andern Webseite ein Fotoforum betreut habe, muss ich gestehen, dass ich mir deine Frage, in der ganzen Zeit so nie gestellt habe.
Für mich war bisher eigentlich klar, dass ich mit meinen Aufnahmen einen persönlichen Eindruck weitergeben will, wobei auch die Bildbearbeitung ihren Platz dabei hat.
Du erwähnst in deinem Beitrag Bildverfälschungen, die man mit entsprechenden Programmen für Werbung einsetzen kann. Dies brauche ich aber für meine Fotos nicht, da ich fotografieren als persönliches Hobby ansehe, welches mir auch geholfen hat, viele kleine und grosse Sachen mit andern Augen zu sehen.
Ich weiss, dass in unserem Chatraum einige sehr begabte Fotografen mitmachen. Es wäre schön, wenn die Diskussion die du da angestossen hast, weitergehen würde.

Liebe Grüsse

Fredy

Sirius Offline



Beiträge: 11

05.01.2014 07:10
#3 RE: Wie hast du es mit dem Fotografieren? antworten

Fredy, musst doch nicht ins Schleudern kommen! Danke für deine Antwort! Früher wurden schwarz/weiss Fotos retouchiert, wird sowas noch praktiziert, oder sind heute Bildbearbeitungen gang und gäbe ? Ich habe noch solche retouchierte Fotos von mir. Eine besondere Kunst finde ich!

Fufeli Offline



Beiträge: 199

05.01.2014 16:22
#4 RE: Wie hast du es mit dem Fotografieren? antworten

Hallo Sirius,
die Frage, ob ich meine Fotos bearbeiten soll oder nicht, stellte sich mir nur ganz am Anfang, als ich mit dem Fotografieren angefangen habe. Jedes Bild spiegelt ja eine subjektive Wahrnehmung von mir wieder und ist nicht einfach eine 1:1 Wiedergabe von dem was meine Augen sehen. Also ist es für mich selbstverständlich, dass ich meine Bilder bearbeite, damit ich mit ihnen das ausdrücken und weitergeben kann, was ich aussagen will.
Ich wähle Ausschnitte, helle auf oder dunkle nach, so wie ich es in Erinnerung habe oder so, wie ich es zeigen will. Ich habe z.B. mal eine Serie von Bildern über die Entwicklung des Schwalbenschwanzes gemacht (vom Ei zum Falter) und wollte natürlich auch die kleinen Details zeigen, die man normalerweise von blossem Auge nicht sieht oder nicht achtet. Auf einer solchen Makroaufnahme habe ich dann zuhause am Compi z.B. entdeckt, dass die Raupe ja sogar Krallen besitzt um sich an den Stängeln festhalten zu können. Also wollte ich das ja auch zeigen!
Wenn ich aber eine Abendstimmung besonders schön finde, werde ich auch dieses Bild bearbeiten um es so wiedergeben zu können, wie es auf mich persönlich gewirkt hat. Und wenn ich eine Malvenblüte fotografiere, dann will ich ja nicht noch viel Drumherum zeigen, sondern genau diese eine Blüte. Also schneide ich das Bild so zurecht, dass ich das auch so zeigen kann.

Wegen des Retouchierens: Ich habe bei Fotos meiner grossen Enkel schon öfters die unschönen Pickel weg retouchiert, weil sie sich daran gestört haben *smile. Oder wenn auf einem Bild in einer Ecke noch die Spitze eines Strommastes hinter dem blühenden Baum hervorguckt, dann habe ich keine Hemmungen, auch diesen „wegzuputzen“ (gerade mit Picasa geht das ganz einfach).

Dies ist meine persönliche Ansicht, wie ich mit meinen Fotos umgehe. Es ist selbstverständlich, dass jeder Fotograf das so handhaben soll, wie er das für vernünftig hält. Mich nimmt wunder, was dich zögern lässt, deine Bilder auch zu bearbeiten. Ist es, weil du sonst ein Bild nicht mehr als „natürlich“ empfinden kannst?

Grüessli, Fufeli

Sirius Offline



Beiträge: 11

06.01.2014 08:53
#5 RE: Wie hast du es mit dem Fotografieren? antworten

Ich kann es einfach nicht, das Bearbeiten. Da stehen so viel Audrücke auf englisch, weiss nicht wo ich klicken muss.
Habe vor einer halben Stunde ein herrliches Morgenrot fotografiert. Die Ecke der Sonnenstore kam am Rande noch drauf. Sowas würde ich sofort wegputzen, wenn ich könnte. Am Rot wäre jede Änderung schade, sonst ist das Bild für mich verfälscht, kann doch nicht etwas reinzaubern, das nicht da ist Meine Bilder kommen immer so aus dem Kasten, wie ich sie gesehen habe, mal weniger scharf, mal normal, da ich auch nicht belichten kann.
An so Bilderserien würde ich mich schon gar nicht wagen! Bist halt ein Profi-Knipserin und Bearbeiterin!
Danke für deine Antwort, spüre wie dir das Fotografieren Spass macht.

Wie immer grüsst Sirius ( kann ich diesen Spruch irgendwo eingeben, damit er bei jedem Beitrag erschein?)

Fredy Offline



Beiträge: 148

21.10.2014 16:19
#6 RE: Wie hast du es mit dem Fotografieren? antworten

Hier der Link zu einer (nach meiner Ansicht) sehr guten Anleitung für Picasa 3.9.
http://www.janotopia.de/pdf/Fotos%20bear...icasa%203.9.pdf
Achtung das ist ein Download, du musst es noch installieren !

Übrigens. Die Sprache kannst du so einstellen:

Du gehst bei Picasa 3 auf "Tools" dann auf "Optionen" und stellst im aufkommenden Fenster bei "Sprache" die gewünschte Sprache ein.

Fredy

 Sprung  
Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen